logo
Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Grafenau hatte eine Einsatzübung in unserer Manufaktur...

Das Thema der Einsatzübung war „Brand im Lagerraum mit vermissten Personen“. Die Stadtwehr rückte umgehend mit vier Fahrzeugen aus. Am Einsatzort angekommen, wurde die Lage durch den Einsatzleiter und 1. Kommandanten Andreas Stecher erkundet, dieser lies das erste Tanklöschfahrzeug in Stellung bringen. Sofort wurden zwei Atemschutzgeräteträger in den völlig verrauchten Lagerraum geschickt um mit der Brandbekämpfung und Personensuche zu beginnen. Kurz darauf wurden zwei weitere Atemschutzgeräteträger zur Unterstützung in das Gebäude geschickt. Mittlerweile wurde die Einsatzleitung bzw. Führungsunterstützung im Mehrzweckfahrzeug eingerichtet. Das zweite Tanklöschfahrzeug bekam den Auftrag zur Wasserförderung. An der kleinen Ohe wurde angesaugt und eine Wasserleitung zum ersten Tanklöschfahrzeug gelegt, somit war die Wasserversorgung sichergestellt. Die Drehleiter war nur kurz auf Bereitschaft und schon kam der Auftrag zur Personenrettung, aber nicht beim Brandobjekt, sondern auf dem Dach im Wohngebäude in unmittelbarer Nähe. Eine Person war gestürzt und konnte nicht mehr eigenständig vom Dach steigen. Umgehend wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und die Einsatzstelle ausgeleuchtet, gleichzeitig gingen zwei Einsatzkräfte unter Einsatz des Gerätesatz Absturzsicherung über den Dachboden und der Dachlucke zur verletzten Person vor, um Sie zu betreuen und zu sichern. Anschließend wurde die Person mittels Krankentragenlagerung über die Drehleiter zu Boden gebracht. Der Brand im Lagerraum war mittlerweile gelöscht und die vermissten Personen gefunden. Mittels Überdrucklüfter wurde der Lagerraum rauchfrei gemacht und somit der Einsatz beendet.

Bei der anschließenden Besprechung sprach der Kommandant Andreas Stecher über eine interessante und gelungene Übung, er ließ den Einsatzablauf nochmal Revue passieren und wies auf die Probleme und Gefahren bei dem Objekt hin. Stecher bedankte sich bei seiner Mannschaft für die zahlreiche Beteiligung an der Übung und ganz besonders bei Maria Freund für die Bereitstellung des Objektes.

Feuerwehr Bild Freund

SEIDL Marketing & Werbung - Webdesign Passau Georg Seidl

HINWEIS!

Diese Seite benutzt Cookies oder ähnliche Technik.Wenn Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht ändern, stimmen Sie dieser Nutzung zu. Mehr erfahren (Datenschutz)

OK